Aufrufe
vor 1 Jahr

Das Stadtgespräch Ausgabe August 2021 auf Mein Rheda-Wiedenbrück

  • Text
  • Rheda
  • August
  • Ausbildung
  • Ebenfalls
  • Unternehmen
  • Arbeit
  • Messe
  • Fenster
  • Menschen
  • Angebot
  • Rhwd.de
Das Stadtgespräch Ausgabe August 2021 auf Mein Rheda-Wiedenbrück

C CDU, SPD, FDP und

C CDU, SPD, FDP und Offene Liste für die Fortsetzung der bekannten Planungen Dauerbrenner »Kolpingstraße« 1 Aktuelle Visualisierung – hochwertige Architektur mit Dachbegrünung Ein einfaches Konzept. Mit doppelter Sicherheit. ...wenn es sich richtig anfühlt. Die Frage, wie und wo ich wohne, ist definitiv nicht einfach. Mit unserer guten umfassenden Beratung, unserem Verständnis für Ihre persönliche Situation und viel Erfahrung, unterstützen wir Sie auf diesem Weg. Vom Hausverkauf bis zu Ihrem neuen Zuhause. www.skw.immobilien/hausverkauf Attraktives Neubauareal Eschstraße! Neubau von vier Doppelhäusern in familienfreundlicher Wohnlage von Wiedenbrück, GS zw. ca. 304 und ca. 368 m², entweder ca. 138 m² Wfl. oder ca. 129 m² attraktive Wfl., KfW55-Energieeffizienzstandard mit Erdwärme, Fußbodenheizung, Teilkeller, Carport mit Abstellraum ab € 508.000 Ursula Kreft, 05241 / 9215-14, Objekt-Nr.: 3917 G Kapitalanlage mitten in der Stadt! Gute Lage im Zentrum von Rheda, 3 ZKB, Gäste-WC + Balkon im Stadthaus (5FH), Baujahr 2004, ca. 88 m² lichtdurchflutete Wohnfläche, Jahresnettokaltmiete ca. € 6.864 KP € 230.000 Verbr.Ausw., Gas, 73,6 kWh/(m²·a), EEK B Manuela Dreier, 05241 / 9215-18, Objekt-Nr.: 1664 R Für Ihre Fragen rund um das Thema Immobilie stehen Ihnen Manuela Dreier sowie unser gesamtes Team jederzeit gerne zur Verfügung. KW Haus & Grund Immobilien GmbH Strengerstraße 10 33330 Gütersloh 05241 / 9215 - 0 www.skw.immobilien »Seit rund vier Jahren beschäftigen wir uns mit dem Projekt. Es hat sich in dieser Zeit gewandelt. Manches wurde nachgebessert. (Red. beispielsweise wurde die Einzelhandelsfläche um mehr als 40 % reduziert, alleine der Textilbereich wurde von 1400 auf 300 m² für Ernsting’s family verkleinert, es sollen rund 60 Wohnungen entstehen) In der Summe ist das Projekt eine sehr gute Kompromisslösung. Die Stadtverwaltung begleitet das Projekt positiv. Der Standort ist für Rheda maßgeschneidert. Es bestehen noch Fragen zur Verkehrsbelastung beim Bahnhofskreisel und im Bereich der Kita. Der Investor muss sie klären. Die Verwaltung arbeitet zu«, resümierte der Technische Beigeordnete Stephan Pfeffer zum weiteren Vorgehen beim Procom-Vorhaben an der Kolpingstraße auf der Sitzung des Ausschusses für Bauen und Stadtentwicklung (ABS) Ende Juni. Eine Mehrheit von 13 Stimmen aus CDU, SPD, FDP und Offene Liste gegen 10 Stimmen von move, Grüne und FWG stimmt mit dieser Auffassung in den Grundzügen überein. Sie beschloss einen im Vorfeld der Sitzung gemeinsamen erarbeiteten Vorschlag: »Der ABS hält auch weiterhin an den bestehenden Planungen zur Kolpingstraße fest und fordert die Verwaltung auf, gemeinsam mit der Firma Procom ein Verkehrskonzept vorzulegen, bei dem die Kolpingstraße zwischen Hagemannstraße und Pixeler Straße weitestgehend verkehrsberuhigt und zugleich die Aufnahmekapazität des Kreisverkehrs deutlich erhöht wird«. Autolawine Der Austausch von ersten Lösungsansätzen bestimmte zeitweise die Diskussion im ABS. Eine ergänzende Verkehrsuntersuchung der Ingenieurgesellschaft Röver prognostiziert durch das Procom-Projekt 330 zusätzliche Autofahrten je Stunde durch Kunden, Mieter und Besucher. Das könne die Kolpingstraße zusätzlich vertragen. Um aber die St. Clemens-Kita vor einer eventuellen Blechlawine zu schützen, ist eben eine Verkehrsberuhigung oder vollständige Abbindung dieses Bereichs bzw. eine echte oder 50 Das Stadtgespräch

MAKE EVERY MOMENT FLAMTASIQUE Abstrakte Version der altmodischen Öllampe - aber in Übergröße. Diese Feuerstelle im Freien spendet nicht nur Licht, sondern wärmt auch bis tief in die Nacht hinein. 115,5 cm FATBOY & PRESENT STORE unechte Einbahnstraßenregelung sowie als teuerste und schwierigste Lösung (Eigentumsverhältnisse, Höhenunterschied) eine alternative Verkehrsführung über die Ladestraße zur Pixeler Straße in der Diskussion. Beim Kreisel besteht die Sorge vor einem Kollaps: Der Verkehrsgutachter bewertet die Situation beim durchschnittlichen Verkehrsaufkommen als »noch ausreichend«. In Spitzenzeiten, insbesondere freitags 17 Uhr, sei die Kapazität aber schon jetzt überfordert. Der Fachbereichsleiter Tiefbau, Michael Duhme, nannte als einen möglichen Lösungsansatz eine Zurücksetzung der jetzt zu nahe am Kreisel liegenden Verkehrsinseln. Sie seien eine der Ursachen für den Rückstau. Patrick Büker (FDP) schlug zusätzliche Rechtsabbiegespuren am Kreisel vor. Pocrom selber denkt ebenfalls an eine verbesserte Führung für den Radverkehr. Börger Elektrotechnik GmbH Gütersloher Str. 18 Rheda-Wiedenbrück Tel.: 05242 9456-0 SURF JETZT NOCH SCHNELLER... Anbindung an die Innenstadt Der zentrale Punkt einer Anbindung an die Innenstadt Rheda wird über die Hagemannstraße erreicht. Dieser Weg sei 21 m länger als die ursprünglich geplante Verbindung über das Grundstück der Kath. Kirchengemeinde, so Dennis Barth, Geschäftsführer der Hamburger Procom Invest. Die Anbindung am Kolpinghaus steht nicht mehr zur Verfügung. Allerdings liege noch eine Interessenbekundung der Gesellschaft bei der Kath. Gemeinde vor, so der Geschäftsführer. Zu der Anbindung besteht eine geteilte Meinung. Beispielsweise für die SPD ist sie kein primärer Bestandteil: »Wir kennen unsere Pappenheimer«, sagte Marco Sänger mit einer Prise Humor. Ohnehin hatte schon der »Rote Teppich« vom Kaufland keine Stärkung des 250 m entfernt liegenden Zentrums gebracht. Das dürfte von der rund 600 m entfernt liegenden Kolpingstraße eher noch weniger zu erwarten sein. Hermann Heller-Jordan (Bündnisgrüne): »Wer an einer Symbiose zwischen Kolpingstraße und Innenstadt glaubt, ist realitätsfremd«. Entsprechend äußerten sich die move-Sprecher. .in der halle 4 .rheda-wiedenbrück .tel.: (05242) 5790757 .mail@glasneck.com Business Premium Store Glasneck.com I Thomas Glasneck GmbH Parkplätze Procom weist 213 Parkplätze für den Handel und 87 für das Wohnen sowie weitere für eventuelle Innenstadtbesucher aus. Das Problem, das aus der geplanten Mitnutzung der im städtischen Besitz stehenden 30 Schotterparkplätze für Pendler entsteht, hält der Geschäftsführer für lösbar. Einzelhandelsstandort Es bestehen Diskrepanzen hinsichtlich der Einschätzung der Auswirkungen des geplanten Einkaufszentrums (Auf rund 4.400 m²: REWE, Ross- q Ihr Dach ist unsere Leidenschaft! Das Stadtgespräch 51

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz