Aufrufe
vor 1 Jahr

Das Stadtgespräch August 2020

Die Ausgabe August vom Stadtgespräch auf Mein Rheda-Wiedenbrück

Dr. Hugo empfiehlt Hallo

Dr. Hugo empfiehlt Hallo ihr Lieben, ich habe euch etwas ganz Tolles mitgebracht! An diesen heißen Tagen gibt es doch nichts Besseres als einen leckeren Kokos-Ananas-Smoothie! othie! Außerdem könnt ihr das Bild mit sommerlichen Farben ausmalen und ein lustiges Spiel spielen. Viel Spaß! Euer Dr. Hugo Ihr braucht: 8 oder mehr Spieler, einen kleinen Gegenstand (zum Beispiel ein Taschentuch mit Knoten) Regeln: Einer wird zum Plumpsack und nimmt den Gegenstand in der Hand. Alle anderen setzen sich im Kreis auf den Boden und schauen in die Kreismitte. Der Plumpsack läuft dann außen um den Kreis. Dabei wird folgendes Lied gesungen: Dafür benötigt ihr: 2 Bananen ½ Ananas 300 ml Kokosmilch Ananasscheibe und Kokosraspeln als Deko Schritt 1: Zuerst schält ihr die Bananen und schneidet sie klein. Schritt 2: Anschließend schält ihr die Ananas und entfernt den Kern. Danach schneidet ihr diese ebenfalls in kleine Stückchen. Lasst euch dabei von einem Erwachsenen helfen. Schritt 3: Ihr vermengt die zerkleinerten Bananen mit den Ananasstücken und gebt noch die Kokosmilch hinzu. Zum Schluss püriert ihr die Masse, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Schritt 4: Jetzt könnt ihr den Smoothie noch verzieren! Dazu nehmt ihr die Ananasscheibe, schneidet sie bis zur Mitte ein und geht mit dem nassen Fruchtfleisch einmal über den Rand eures Glases. Dieses haltet ihr kopfüber in Kokosraspeln, sodass der Rand davon bedeckt wird und die Kokosraspeln daran kleben bleiben. Die Ananasscheibe könnt ihr wieder auf den Rand stecken, Strohhalm rein und fertig ist euer leckerer Smoothie! Dreht euch nicht um, der Plumpsack geht herum. Wer sich umdreht oder lacht kriegt den Buckel blau gemacht. (und wieder von vorn...) Irgendwann lässt der Plumpsack den Gegenstand hinter einem Spieler auf den Boden fallen. Dann läuft er so schnell wie möglich weiter um den Kreis. Der Spieler, hinter dem der Gegenstand gelandet ist, muss nun den Plumpsack (außerhalb des Kreises) fangen. Schafft der Spieler es, bevor der Plumpsack seinen Platz erneut erreicht, darf er sich dort wieder hinsetzen und der Plumpsack muss erneut ein Opfer suchen. Erreicht der Plumpsack vorher seinen Platz, darf er sich dort hinsetzen. Der andere Spieler wird nun zum Plumpsack und es geht weiter. 46 Das Stadtgespräch

B Bitte um Unterstützung eines Trampolin-Projekts Förderverein Freibad Rheda (Kem) Leider können die Besucher des Freibads in Rheda die vom Förderverein initiierten Spielanlagen für die Kinder, wie Wasserspielplatz und Piratenschiff aufgrund der Einschränkungen durch Covid 19 in diesem Sommer nicht nutzen. Beim Förderverein Rheda denkt man über diese Zeit hinaus. Man arbeitet an der Umsetzung von Projekten, mit denen man die Badegäste nach der Rückkehr zum Normalbetrieb erfreuen möchte. Aktuell engagiert sich der Förderverein für die Anschaffung eines Bodentrampolins. Wenn er es schaffen würde, möchte er den Freibadbesuchern gerne zwei bieten. Die Kosten für ein Trampolin betragen 4.500 € und man möchte die Anlage gerne im nächsten Jahr eröffnen. Der Förderverein bittet alle Freunde des Freibads, ihm bei der Verwirklichung dieses Projekts zu helfen – jede kleine Spende hilft weiter, um damit die Weiterentwicklung des Freibads zu einer noch attraktiveren Freizeitstätte zu unterstützen. Spendenkonto: Kreissparkasse Wiedenbrück DE17 4785 3520 0025 0060 08. Kunden des Stadtwerks Rheda-Wiedenbrück haben zudem die Möglichkeit über einen Spendencode das Projekt durch die Vergabe von Punkten zu unterstützen. Finanziell hat das für die Kunden des Stadtwerks keine Auswirkungen. Interessenten erfahren Näheres über (https://www. heimatkick.de/project/bodentrampoline/). Der Förderverein Freibad Rheda hat sich dort für die Teilnahme an der Spenden-Aktion beworben. Wer dauerhaft zur Stärkung der Attraktivität des Freibads beitragen möchte, kann dieses durch eine Mitgliedschaft im Förderverein erreichen. Der Jahresbeitrag liegt bei 12 €. Formulare für eine Mitgliedschaft liegen im Freibad aus – oder telefonisch unter 05242-47509 (Sigrid Strüber) bzw. 47221 (Marietta Puchelt). »Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit und sagen allen, die uns helfen, herzlich Danke für die Hilfe und die Benennung beim Stadtwerk«, so der Vorstand des Fördervereins. G Gudrun Bauer tritt aus der SPD-Fraktion aus Politische Zukunft bei move (Kem) Nach 25-jähriger Zugehörigkeit zur SPD gab Gudrun Bauer ihr Parteibuch zurück und trat aus der SPD-Fraktion aus. Der auslösende Moment sei nicht auf Kreis-, Landes- und Bundesebene zu suchen, sagte sie in einem persönlichen Statement zu Beginn der vorletzten Ratssitzung. Ausschlaggebend für den von ihr gewählten Schritt sei die Summe vieler kleinerer Ereignisse. Die Platzierung auf dem siebten Platz der Reserveliste der SPD habe bei ihrer Entscheidung keine Rolle gespielt, sagte sie gegenüber dem Stadtgespräch. In der Ratssitzung kündigte sie an, dass sie sich weiter für die sozialen und integrativen Anliegen der Menschen dieser Stadt »demokratisch, aber nicht mehr sozialdemokratisch« einsetzen werde. Dazu bringt sich das langjährige Ratsmitglied in der im März gegründeten Wählergemeinschaft »move« ein. Gudrun Bauer führt das Ehrenamt der Ombudsfrau für die Angelegenheiten von Werkvertragsarbeitern weiter. 1 Gudrun Bauer Traditionelles Dachhandwerk mit modernem Know-how in der Technik zu verbinden ist typisch Daniel Blomberg. So sorgen wir in Rheda-Wiedenbrück und Umgebung seit vielen Jahren für schöne und sichere Dächer und für zufriedene Kunden. Jetzt anrufen und beraten lassen! Das sind unsere Leistungen: Eindeckung, Sanierung von Steil- & Flachdächern Schieferarbeiten aller Art Energieberatung am Dach Wärmedämmung Fassadendämmung Bauklempnerei Kornstraße 25 · 33378 Rheda-Wiedenbrück · Tel. 4049-794 · www.dachdecker-blomberg.com Das Stadtgespräch 47

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz