Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch August 2019

  • Text
  • Ebenso
  • Theo
  • Ebenfalls
  • Jamaika
  • Andreas
  • Gemeinsam
  • Rheda
  • Menschen
  • Kinder
  • August
Die aktuelle Ausgabe des Rheda-Wiedenbrücker Stadtgesprächs für August 2019

52 Das

52 Das Stadtgespräch anzeigen Ein lauer Sommerabend mit einzigartigem Flair: Die Außenterrasse der Anker Villa lädt nun auch Donnerstag und Freitagabends zum gemütlichen Beisammensein ein. DIE ANKER VILLA Mit allen Sinnen genießen (CL) Die Lange Straße können wir einfach gar nicht oft genug entlanglaufen. Sie verzaubert immer wieder mit märchenhaftem Charme und modernem Anspruch. Ganz besonders ist dies rund um die Terrasse der Anker Villa zu spüren. Hier schweift der Blick über die romantisch dahinfließende Ems, die behutsam restaurierten Fachwerkhäuser hin zu den leise vor sich hin plätschernden Mühlenrädern, achtsam beschützt durch den historischen Husaren der einstigen Stadtwache. Unter den alten Linden, liebevoll dekoriert mit Lichterketten und Blumenarrangements auf den Tischen, lässt sich ein lauer Sommerabend bei leichten Köstlichkeiten und erfrischenden Getränken bei Danielle Korfmacher und ihrem Team herrlich entspannt genießen. Lauer Sommerabend in der Anker Villa? Ganz genau – richtig gelesen, denn seit Anfang Juni öffnet die Anker Villa auch jeden Donnerstag und Freitagabend ihre Küche, um die Gäste mit Salaten, Flammkuchen, Tapas, Quiche & Co. sowie mit sommerlichen Weinen, Secco oder einem frisch gezapften Glas Hohenfelder Kellerbier zu verwöhnen. Und sollte das Wetter einmal gegen einen Besuch im wunderschönen Biergarten der Anker Villa sprechen, dann fühlt man sich auch drinnen, zwischen den Bilderausstellungen lokaler Künstler sitzend, wohl. So präsentiert die Malerin Melanie Vollmer ihre Bilder LICHT(E) WELTEN vom 27.07.-28.10.2019 in den Räumen der Anker Villa. Auch auditiv werden die Sinne in der Anker Villa angesprochen. Am 31.8. findet bereits die 3. Lesung in dem gemütlichen Genuss-Bistro statt. Der Arzt und Autor Dr. Parvis Christian Ghiai trägt ab 20.00 Uhr Bonmots aus seinem Erstlingswerk »Der Aufschneider«, einem humorvollen Roman mit fragwürdiger Moral vor. Auch schwerhörige und gehörlose Menschen kommen an diesem Abend auf ihre Kosten: es sind 2 Gebärdendolmetscher vor Ort. Denn Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen wird in der Anker Villa, dem Ort mit märchenhaftem Charme und modernem Anspruch, großgeschrieben. Anker Villa · Lange Straße 60 · 33378 Rheda-Wiedenbrück · Tel. 0 52 42 / 90 18 28 – www.ankervilla.de Öffnungszeiten: Mo. & Mi. 9–18 Uhr / Do. & Fr. 9–21 Uhr / Sa., So. & Feiertag 9.30–18 Uhr / Dienstag Ruhetag / warme Küche bis 15 Uhr, donnerstags und freitags bis 20 Uhr (v.l.) Julia Kaluschny, Friederike Lange, Nahrin Cinar, Dr. Moritz Haut Herzlichen Glückwunsch In der Praxisklinik OWL von Dr. Moritz Haut haben drei Auszubildende ihre Prüfung zur zahnmedizinischen Fachangestellten erfolgreich bestanden. Die Ausbildungszeit ist mit Freude und einem guten Team von Kollegen und Ärzten gemeinsam gemeistert worden. Alle drei haben feste Anstellungsverträge bekommen. Julia Kaluschny: »Ich habe in einer Ausbildung viel erklärt bekommen. Dafür bin ich meinem Chef und dem Team sehr dankbar«. Nahrin Cinar: »Ich habe meine Ausbildung in einer anderen Praxis begonnen und bin nun sehr froh, dass ich hier meine Ausbildung so erfolgreich abschließen konnte«. Friederike Lange: »Ich bin froh, dass ich meine Ausbildung in dieser Praxis machen durfte, ich habe viel gelernt in einem harmonischen Team«. Friederike Lange hat den besten Abschluss der Jahrgangsstufe gemacht. Herzlichen Glückwunsch. Gerne stellen wir wieder neue Auszubildende ein. Bewerbung: Praxisklinik · OWL Bahnhofstraße 10 · 33378 Rheda- Wiedenbrück · 05242/5789510 · www.dentalzentrum-owl.de

53 Die Teilnehmer der offiziellen Einweihung sind beeindruckt vom neu geschaffenen Bürgerpark. BÜRGERPARK ERÖFFNET Eine historische Perle ist jetzt für alle zugänglich (Kem) Eine echte Bereicherung für Rheda-Wiedenbrück ist der neue Bürgerpark auf dem Reckenberg. Landrat Sven Georg Adenauer und Bürgermeister Theo Mettenborg haben das schmucke Stück jetzt im Rahmen des Kreis-Sommerfestes offiziell eröffnet. Für die Bürgerschaft zugänglich ist der von einem alten Baumbestand geprägte Bereich bereits seit Ende des vergangenen Jahres. Die Perle des Parks, der große Teich »Die Tiefe«, und andere Bereiche waren zugewachsen. Ein Tor versperrte zur Ems hin den Durchgang. Es war die Kreisfraktion der CDU, die sich vor rund vier Jahren für eine Öffnung und Umgestaltung des Parks aussprach. Einen großen Teil der Arbeiten schloss der Kreis zum Jahreswechsel 2017/18 ab, berichteten Anke Dreier, Gebäudewirtschafterin des Kreises, und Uwe Supplie, Kreis-Architekt. Das Konzept für die neue Gestaltung des Parks hatte die Landschaftsarchitektin Claudia Ermshausen aus Werther erarbeitet. Ein Archäologe entdeckte unter dem Brombeergestrüpp an dem Teich die alten Mauerreste eines früheren Rundaussichtspunktes neue mit einem Geländer abgesicherte Aussichtspunkt kennzeichnet den Fundort. Die zuletzt erstellte Brücke über die Emsumflut schafft eine fußläufige Verbindung von der Reumont-Promenade zur Innenstadt. Durch die Längsverbindung des Park erhalten die Bewohner aus dem Bereich der Gebrüder Thalheimer-Straße eine Abkürzung zur Wasserstraße. Blick auf die Aufsichtsrotunde und »Die Tiefe«: (V. l.) Kreis-Architekt Uwe Supplie, Gebäudewirtschafterin Anke Dreier, Landschaftsarchitektin Claudia Ermshausen

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz