Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch August 2019

  • Text
  • Ebenso
  • Theo
  • Ebenfalls
  • Jamaika
  • Andreas
  • Gemeinsam
  • Rheda
  • Menschen
  • Kinder
  • August
Die aktuelle Ausgabe des Rheda-Wiedenbrücker Stadtgesprächs für August 2019

50 BEKANNTMACHUNGEN

50 BEKANNTMACHUNGEN Das Stadtgespräch Standesamtliche Nachrichten Vom 16.06.2019 – 15.07.2019 Standesamtsberzirk Rheda-Wiedenbrück Eheschließungen: Kristine Ricke und Markus Lickenbröker, Kernekampstraße 25; Veronika Großerhode und Dominik Horsthemke, Varenseller Straße 220a; Lisa Marie Maaß und Tobias Meyer, Joseph-Wichmann-Straße 3; Juliane Schubert und Daniel Walpuski, Stromberger Straße 158; Zahide Cam, Hertingerstraße 104 C, 59423 Unna und Mustafa Altunyay, Beckerpassage 46; Ulrike Oblau geb. Finger und Ralf Ho- Frieda Nordwald, Ringstraße 11; Brigitte Henny Schnathmann geb. Mischke, Ostring 20; Irmgard Christine Hilgenkamp, Nordring 11; Christel Ida Erna Neumann geb. Burmeister, Parkstraße 1; Anton Großeaschoff, Wienickenstraße 27; Josefine Christine Westermann geb. Henke, Espenbusch 3; Paul Kleinediekmann, Ringstraße 11; Maria Hammelbeck geb. Brinmeister, Am Nonenplatz 66; Ajda Yigit und Louis Anac, Warendorfer Straße 20, 48361 Beelen; Silke Dahlkemper und Phillip Busse, Wösteweg 69; Ines Bojarkin und Andreas Wunder, Trakehner Straße 31, 33415 Verl; Anja Hennekes und Ingo Klassen, Lange Straße 30; Bettina Thiele geb. Prinzensing und Christian Wagenknecht, Ulmenweg 8 Breite Straße 9 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel 05242 902000 www.michels-bestattungshaus.de Trauerfloristik Jetzt auch online: Aussuchen, bestellen, liefern lassen Schalten Sie Familienanzeigen wie zur Geburt, rundem Geburtstag, Einschulung und Co. im Stadtgespräch. Rufen Sie uns an: 40810! Sterbefälle: krolf, Hellkamp 14; Christel Maria Klose geb. Weber, Ringstraße 11; Johanna Maria Robitzki geb. Schweda, Drostenweg 15; Hildegard Gertrud Kleineniggenkemper geb. Fechtelkord, Wasserstraße 17; Andrey Nikolaevi Konnov, Kurzer Weg 2; Bernhild Westergerling geb. Wittjohann, In der Helle 14a; Wilhelm Hartwig Martin Benecke, Parkstraße 22 www.blumenhaus-wagner.de

51 Das Ratsgymnasium ist jetzt eine Courage-Schule RATSGYMNASIUM ZEIGT COURAGE Schule ohne Rassismus (Kem) »Es berührt mich mit Stolz und großer Freude, dass ihr euch für das europaweite Projekt ›Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‹ so engagiert einsetzt. Ihr formuliert damit eine Haltung des respektvollen und friedlichen Miteinanders, die ihr gemeinsam lebt«, rief Bürgermeister Theo Mettenborg den Schülerinnen und Schülern in der übervoll besetzten Aula des Ratsgymnasiums zu. Die Schülermitverwaltung freut sich, dass sie den Bürgermeister als Pate für das von dem Netzwerk Courage e. V. getragene Projekt gewinnen konnte. Ebenfalls die Schulpflegschaftsvorsitzende Dr. Petra Pape äußerte sich stolz darüber, dass sich die Schülerinnen und Schüler zum Gedanken der Integration bekennen. Sie ist angetan davon, dass sie sich aussprechen gegen alle Ideologien der Ungleichwertigkeit und Diskriminierungen beispielsweise aufgrund der Religion, der sozialen Herkunft, des Geschlechts und der körperlichen Merkmale oder sexuellen Orientierung. Schule sei nie nur eine Unterrichtsvermittlung. Zu ihren Aufgaben gehöre auch die Betonung von Werten, unterstrich Schulleiter Martin Zurwehme. Die Initiative zum Start in das Projekt hatte vor zwei Jahren die Schülermitverwaltung (SV) ergriffen. Es kam gut an. Unterstützt von den Vertrauenslehrern und der gesamten Schulfamilie etablierte sie das Projekt. In einer von ihr initiierten Unterschriftensammlung bekannten sich rund 80 % der Schüler, Lehrer und weitere Mitarbeiter zu der Selbstverpflichtung, sich dagegen zu wenden, wenn an ihrer Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden. Die Gewinnung von Paten sowie das Versprechen, einmal im Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierung durchzuführen, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, nachhaltig Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden, waren Bausteine, die das Ratsgymnasium zum Erwerb des Titels »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« berechtigte. Joshua Grochtmann von der Schülermitverwaltung strahlte, als jetzt Sabine Heidjann, die Regionalkoordinatorin für den Kreis Gütersloh, ihm das entsprechende Zertifikat nach dem Abschluss der Projekttage »Three days for future« im Rahmen eines Festakts überreichte. Außerdem übergab sie der Schule ein großes Hinweisschild mit dem Text der Selbstverpflichtung und zwei bunte Menschen-Figuren als Symbole für Toleranz, Freiheit und Zivilcourage. Die Auszeichnung erlaubt es dem Ratsgymnasium Projekte auch gemeinsam mit anderen »Courage«-Schulen durchzuführen. Ihr Netzwerk umfasst mittlerweile mehr als 800 Schulen in NRW. Hier im Kreis ist das Ratsgymnasium die 18. Schule. Die Regionalkoordinatorin organisiert Netzwerktreffen für Schüler und Lehrer, Informationsveranstaltungen und Weiterbildungen, informierte Sabine Heidjann. Ihr Dach ist unsere Leidenschaft! Unfallinstandsetzung (alle Marken) PKW - Motorrad - Lackierungen Industrie - Lackierungen Nicht verzagen Philipps fragen! Neu im Angebot! Umbau Ihrer Außentreppe in eine behindertengerechte Rampe. Treppe kaputt? Wir kommen! Auch neue Treppen! Wissen & Erfahrung sichern Qualität Ihr Meisterfachbetrieb GmbH Innen & Außen Auf der Schulenburg 34 33378 Rheda-Wiedenbrück www.philipps-ihrtreppendoktor.de Tel.: 05242 48652 IMPRESSUM: Verlag/Herausgeber: M.E. Verlag GmbH & Co. KG, Michael Ebeling Anschrift für Redaktion und Verlag: Hauptstraße 21, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel. 05242 / 40810, Fax 05242 / 408150 info@meverlag.de · www.das-stadtgespraech.de Mitarbeiter an dieser Ausgabe: Birgit Ebeling, Eva Lange, Annika Ehlert Thomas Beller, Sarina Schiller, Louisa Kok Anzeigenleitung: Birgit Ebeling & Sarina Schiller Titelbild: YanLev – shutterstock.com Druck: Bonifatius GmbH, Karl-Schurz-Str. 26, 33100 Paderborn Verteilung: durch Boten Verbreitete Auflage: 22.500 an die Haushalte in Rheda-Wiedenbrück (einschl. der Ortsteile), kostenlos Druckauflage: 22.750 Exemplare Erscheinungsweise: monatlich Es gilt die Preisliste 02/2017 Preise unverändert seit 07/2011 Das Stadtgespräch wird als Monatsmagazin mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche müssen abgelehnt werden. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers überein. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvorlagen wird keine Haftung übernommen. Die Veröffentlichung und Kürzung derselben behalten wir uns vor. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte oder nicht geschaltete Anzeigen oder Beilagen wird Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigen- bzw. Beilagenpreises übernommen. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-Rom.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz