Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch April 2019

  • Text
  • Ebenfalls
  • Ford
  • Zeit
  • Flora
  • April
  • Zudem
  • Kaffee
  • Stadt
  • Beispielsweise
  • Schule
  • Rhwd.de

22 Das

22 Das Stadtgespräch (V. l.) Die Schülerinnen und Schüler Celina, Hanna, Lorena, Antonia, Caspar und Moritz mit Lehrerin Nicole Wasner, Andrea Böddeker (zdi-Zentrum pro MINT), Leana Kammertöns (Europe Direct), Dennis Böddicker (Drama Shot), Sascha Müller (zdi-Schülerlabor Digitale Medien), Iulia und Schulleiterin Christiane Kociszewska GESAMTSCHÜLER DREHEN VIDEOS ÜBER EUROPA 2019 »Es hat uns Spaß gemacht!« (Kem) »Als wir von dem Video- Projekt zur Europa-Erklärung des Kreises Gütersloh hörten, waren wir uns sofort einig, dass wir uns das nicht entgehen lassen. Das sind Erfahrungen, die wir so im Unterricht nicht hätten sammeln können. Am meisten gefreut haben wir uns auf die Arbeit mit der Kamera. Aber auch inhaltlich war das eine tolle Sache, denn das Thema Europa spricht ja jeden Schüler direkt an und ist auch Unterrichtsthema«, berichteten Celina, Hanna, Emma und Lorena, Antonia sowie Caspar, Iulia und Moritz aus der Europa-AG der Städtischen Gesamtschule in Rheda-Wiedenbrück bei der Pressevorstellung ihrer Arbeit. »Anfangs war es schwierig, in die gestellten Themen über Europa

23 hineinzufinden«, räumten die aus den Klassen 8 und 10 kommenden Projekt-Teilnehmer ein. »Das lag aber unter anderem auch daran, dass uns dazu noch viele Informationen fehlten. Schließlich fanden wir unsere Ideen für die filmische Umsetzung in den fünf Kernaussagen aus der Europa-Erklärung«, berichteten die Mädchen und Jungen weiter. Im Detail ging es bei ihren Recherchen um die Schwerpunkte »Frieden«, »Europäische Werte«, »Globale Herausforderung«, »Vielfalt und Völkerverständigung« sowie »Europäischer Binnenmarkt«. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren viel Neues über die aktuellen Probleme und Chancen der EU und beispielsweise zum Thema »Frieden«, dass dieser nicht selbstverständlich ist. Filmset Mit sehr viel Kreativität setzten die Jugendlichen ihre Erkenntnisse zu Europa in fünf Drehbüchern auf iPads um. Zum Set für die Aufnahme der einzelnen Filmsequenzen machten sie dabei das Domizil der Gesamtschule zwischen Ludwig-Euler-Straße und Fürst-Bentheim-Straße. Für die Fertigung der Endfassung stand das gesamtschuleigene zdi-Schülerlabor für Digitale Medien zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler lernten beim Erstellen der Videos alles rund um die Aufnahmetechnik mit den zur Verfügung stehenden Kameras: Beispielsweise die geschickte Nutzung von Blenden, Effekten und Montagetechniken, um den Betrachter zu beeinflussen. Oder den Einsatz von Kameraperspektiven, um unterschiedliche optische Wirkungen zu erzielen. Zudem sammelten sie bei der Nutzung des zdi-Schülerlabors Erfahrungen im Umgang mit dem professionellen Equipment für die Ton-, Licht- und Schnitttechnik. Der einwöchige Einsatz der Mädchen und Jungen hatte sich definitiv gelohnt: »Es hat uns Spaß gemacht und wir konnten viel mitnehmen«, resümierten die Schülerinnen und Schüler bei der Pressevorstellung begeistert. Dabei kamen sehr authentische, spannende und interessante Videos heraus. »Im Rahmen des Projekts haben wir wertvolle Erfahrungen hinsichtlich der Entwicklung eines Films von der Ideenfindung bis hin zum Dreh gesammelt. Vor allem haben wir gelernt, wie man mit der Kamera umgeht und dabei das komplexe Thema so veranschaulicht und vereinfacht, dass jeder die Kernaussagen zu Europa versteht«. Europa Was Europa letztlich verbindet und stark macht, brachten Lorena, Iulia und Antonia mit ihrem Video auf den Punkt: »Im Grunde genommen könnte man die EU mit unserer Freundschaft vergleichen. Es kommen unterschiedliche Nationen zusammen. Man tauscht sich aus. Man lernt voneinander. Und auch wenn man sich nicht immer auf Anhieb einig ist, findet man meist eine Lösung«. Und Celina ergänzte abschließend: »Erst durch den Workshop habe ich richtig verstanden, warum Europa für uns alle so wichtig ist!«. Der Workshop anlässlich der Europa-Erklärung ist eine Gemeinschaftsinitiative der Städtischen Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück und des Europe Direct Informationszentrums Kreis Gütersloh. Weiterer Projekt-Partner war das zdi-Zentrum pro MINT Gütersloh. Für die mediale Begleitung stand den Schülerinnen und Schülern der Filmemacher Dennis Böddicker zur Seite. Wer die fünf Videos ansehen möchte, findet sie unter www.europedirect-gt.de Wohnen ist einfach. Vortrag: 14:00 Uhr Einbruchschutz und Verhaltensprävention Referent: Guido Baratella, Kriminalhauptkommissar und technischer Sicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Gütersloh Vortrag: 15:00 Uhr Mietspiegel und Mietpreisbremse 2019 – ein aktueller Überblick – Referent: Alexander Henz, Rechtsanwalt, Haus & Grund Wiedenbrück Immobilien-Messe 7. April 2019 Sonntag: 11:00 – 17:00 Uhr Kreissparkasse Wiedenbrück Wasserstraße 12, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz