Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch September 2015

Magazin für Rheda-Wiedenbrück

58 GESCHÄFTLICHES

58 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen ELEKTRO HANSMEIER LÄDT AUF DEM ALTSTADTFEST EIN Vorführung der Miele Bügelstation »Fashion Master« und »lustiges Torwandschießen« (Kem) Am Sonntag, dem 13. 9. 2015 können alle interessierten Besucherinnen und Besucher des Altstadtfestes in der Zeit zwischen 13.00 und 18.00 Uhr in Höhe des »Altstadtfest-Cafes« am Großen Wall die von Elektro Hansmeier, Holunderstraße 29a, angebotene Miele-Bügelstation »Fashion Master« in Aktion erleben. Sie dürfen gerne das eine oder andere Kleidungsstück mitbringen und das Gerät mit seinen perfekten Ergebnissen selbst testen. Auf alle Fragen rund um die innovative Bügelstation geben Ihnen vom Hansmeier Serviceteam Niklaas Rabe und Andreas Ovelgönne gerne die gewünschten Auskünfte. »Für alle Menschen, die hohe Ansprüche an die Pflege ihrer Wä- sche stellen, hat Miele das neue Bügelsystem »Fashion Master« entwickelt«, so das Service-Team. Die Fakten sprechen für sich: die Station lässt sich auf Rollen rückenschonend transportieren, dank Liftsystem ohne viel Kraftaufwand aufbauen und dank Gasdruckfeder bequem der Körpergröße anpassen. Die Befüllung des Wassertanks, ohne das Gerät abschalten zu müssen, ermöglicht das Bügeln ohne lästige Pausen. Durch die besonders intensive und gleichmäßige Dampfverteilung können auch Kleidungsstücke mit Pailletten, Seide oder dunkle Wäsche schnell und schonend geglättet werden und nicht zuletzt: der Kauf ist für Sie ohne Risiko. Sollten Sie wider Erwarten Die Service-Mitarbeiter Niklaas Rabe und Andreas Ovelgönne laden am Altstadtfest- Sonntag zu einer Fashion Master-Vorführung und einem lustigen »Torwandschießen« ein. nicht zufrieden sein, gibt es die »30-Tage-Geld-zurück-Garantie«. Sollte später einmal an dem Gerät eine Reparatur erforderlich sein, führt der Hansmeier-Kundendienst die Reparatur prompt vor Ort aus. Zu Ihrer Unterhaltung laden die Service-Mitarbeiter zu einem »lustigen Torwandschießen« auf einen geöffneten Waschautomaten aus der neuen Miele-Bauserie »W1«, die sich unter anderem durch eine einzigartige automatische Waschmitteldosierung auszeichnet. Für das Spiel steht außerdem ein Trockner aus der aktuellen »T1«-Trocknerserie bereit. Auf die erfolgreichen Teilnehmer warten attraktive Preise. DIE AUSZUBILDENDEN VON HEUTE SIND DIE FACHKRÄFTE VON MORGEN Bei der Auto-Zentrale Thiel starteten sechs Nachwuchskräfte in die Ausbildung (Kem) Durch stetes Wachstum war es der Auto-Zentrale Thiel am Standort in Rheda-Wiedenbrück auch in diesem Jahr möglich, wieder neue Ausbildungsplätze zu schaffen. Zudem werden im Zuge der Neubauplanungen des Autohauses gegenüber dem A2-Forum langfristig mehr Mitarbeiter benötigt. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen, berichtete Geschäftsleiter Jürgen Macke. Zur Personalentwicklung sagte er, dass das Unternehmen Wert darauf legt, dem Mangel an Fachkräften in der heutigen Zeit eigenständig entgegen zu wirken. Am 3. August 2015 haben drei angehende Fachkräfte für den gewerblichen Bereich ihre dreieinhalbjährige Ausbildung zum Mechatroniker und drei Bürokauffrauen ihre 3-jährige Ausbildung bei der Auto-Zentrale Thiel an der Bielefelder Straße begonnen. Die sechs jungen Nachwuchskräfte hatten das Unternehmen zuvor durch Praktika überzeugt. Mit den sechs neuen beschäftigt die Auto-Zentrale nunmehr 18 Auszubildende. Das entspricht einer Ausbildungsquote von über 20 %. Der Geschäftsleiter begrüßte die Nachwuchskräfte zum Start der Ausbildung in dem Unternehmen. Um ihnen den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern, führten Kai Kiewert, Ausbildungsleiter für den kaufmännischen Bereich, und Udo Kuhn, zuständig für die gewerbliche Ausbildung, die Auszubildenden nach einer kurzen Einführung durch die Betriebsräume der Auto-Zentrale. Hierbei wurden den aufgeschlossenen, neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das (V. l.) Geschäftsleiter Jürgen Macke, Kai Kiewert (Ausbildungsleiter im kaufmännischen Bereich), sowie die Auszubildenden Sebastian Mootz (Mechatroniker), Neriman Yalcin, Kirsten Doktorowski und Vanessa Jonas (Automobilkauffrauen), ferner Moritz Braun und Cemal Ünal (Mechatroniker) nebst Udo Kuhn (Ausbildungsleiter für gewerbliche Auszubildende) Unternehmen sowie der Ablauf ihrer Ausbildung vorgestellt. Man ist stolz darauf, nunmehr 15 Auszubildende zu seinem Team zählen zu dürfen. Dazu kommt noch El Imrani Saghraoui aus der Nähe von Gerona in Spanien. Die Auto-Zentrale Thiel will ihm im Rahmen eines von der FARE gGmbH und der Stadt getragenen Projekts des Bundesarbeitsministeriums für insgesamt 12 junge spanische Nachwuchskräfte nach dem erfolgreichen Abschluss eines Praktikums eine Zukunftsperspektive durch eine Ausbildung als Fachkraft in der Lagerlogistik bieten. Sie beginnt am 1. September 2015. »Der Auto-Zentrale sind kundenorientierte und motivierte Mitarbeiter äußerst wichtig.«, sagt Jürgen Macke. Außerdem haben Auszubildende bei guter Leistung sehr gute Übernahmechancen in dem Unternehmen. Das Unternehmen legt Wert darauf zu vermitteln, dass ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine langfristige Perspektive im attraktiven Umfeld geboten wird.

GESCHÄFTLICHES 59 anzeigen EIN FAIBLE FÜR MODE Am 5. September eröffnet die neue Modeadresse Gaby’s Store Gabi Stukenkemper freut sich die Kunden in ihrem neuen Modegeschäft begrüßen zu können. (Kem) Mode faszinierte Gabi Stukenkemper schon immer. Das Gespür für Lifestyle und Materialien ist ihr geradezu angeboren. Sie begeistert sich für Farben, Formen und Schnitte. Mit gleicher Intensität widmet sie sich der Kreierung selber geschaffener Kunstwerke und dem von ihr gestalteten außergewöhnlich kreativen Modeschmuck. Es passte darum genau in ihre Überlegungen, als sie erfuhr, dass an der Langen Straße 49 Geschäftsräume frei wurden. Die vielen Menschen in Wiedenbrück aus ihrer Arbeit im Offenen Ganztag an der Piusschule bekannte Diplom-Pädagogin ergriff die Chance, ihrem Faible für Mode professionelle Gestalt zu geben und den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Schon bei den vorbereitenden Arbeiten zur Eröffnung des Geschäftes am 5. September 2015, um 10 Uhr, läuft sie zur Höchstform auf, packt bei der Renovierung und Gestaltung der Räumlichkeiten mit an, und stellt die von ihr geführte Kollektion selber vor Ort der Mode-Labels für die Kundinnen ihres neuen Geschäfts zusammen. Die neue Modeadresse ist ihre Welt. Sie passt zu Gabi Stukenkemper. Sie ist ein offener Mensch, der gerne mit den Kunden redet, sie ehrlich berät und sich freut, auf Umwegen nun den Weg in die Welt der Mode gefunden zu haben. Ihre Kollektion zeigt außergewöhnliche und sportliche, feminine Mode für jedes Alter in stilvollem Ambiente. Sie zeichnet sich durch eine gute Passform aus. Ihre wertigen Materialien garantieren ein angenehmes Tragegefühl und machen den besonderen Look aus: individuell und natürlich. Zu den geführten Marken gehören skandinavische und niederländische Labels. Das Sortiment machen komplett der von ihr kreierte Modeschmuck und eine Auswahl aus ihrem künstlerischen Schaffen. Sie freut sich auf Ihren Besuch! S

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch August 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Juli 2020
Das Stadtgespräch Juni 2020
Das Stadtgespräch für Rheda-Wiedenbrück Ausgabe März 2020
Das Stadtgespräch Rheda-Wiedenbrück Ausgabe Februar 2020
Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz