Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch März 2016

  • Text
  • Termin
  • Rheda
  • Menschen
  • Stadt
  • Zeit
  • Gemeinsam
  • Thema
  • Kinder
  • Kreis
  • Haus
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

48 Rätsel

48 Rätsel Das Stadtgespräch Schwedenrätsel höckerloses Kamel Pastenbehälter verhängnisvoll; peinlich 7 stoffs 12 Stimmzettelbehälter Vorsilbe: zwischen (lat.) getönte Gesichtscreme Lenkvorrichtung Melodienstrauß, Potpourri (engl.) weiches Sedimentgestein Zitrusfrucht, Orange ein Erdteil einerlei; gleichartig 2 Form des Sauer- 9 frei von Unebenheiten; rutschig in die Hand nehmen, fassen Spiegelung auf Flächen Lösung: 4 1 schlank und geschmeidig slaw. Herrschertitel Schiffsbesitzer, Reeder 13 großes Gästehaus heftiger Schlag Schutzherr; Schutzheiliger Sittenlehre ein Balte demoralisiert, ohne Hoffnung Feldfrucht Radkranz Blattgrün sich laut bemerkbar machen linker Nebenfluss der Fulda Sammlung von Schriftstücken amerikanische Raumsonde franz. Herrscheranrede Fluss zur ruhelos, rastlos 8 Donau Göttin 11 5 3 nicht außen deutsche Schriftstellerfamilie südamerikanisches Getränk vom Meer getrennte Küstenbucht übertriebene Gottesfurcht Gewichtseinheit Binse, Schilf exquisit, ausgesucht Ziegenleder Schwanzlurch Dauerbezug (Kurzwort) Aufzug, Fahrstuhl unfähige Person (ugs.) tierisches Milchorgan Haarkringel Körperglied griechische Dynastie im alten Peru Anerkennung Unterkunft, Asyl Gebiet; Baugelände Weltorganisation (Abk.) Peitsche 10 gerade Aufgekommenes chemisches Zeichen für Tellur ital. Stadt an der Nera ohne Inhalt Zeichen für Kilogramm 6 Buchenfrucht Hauptstadt von Marokko 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Unser Lösungswort vom letzten Mal: Karneval Sudoku Tragen Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 so ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3-x-3-Gebiet jede der Ziffern 1 bis 9 genau einmal vorkommt. leicht 8 1 2 4 3 6 9 8 9 3 5 9 4 1 6 7 mittel 3 7 6 1 9 9 7 6 8 5 3 6 1 8 9 5 3 4 7 5 2 1 9 3 2 7 8 7 5 9 1 2 8 6 3 4 2 7 2 1 4 6

49 Alles neu macht der Maler, damit es nachher schön aussieht. Auch bei der Energiebilanz. DÄMMEN LOHNT SICH Wärmedämmverbundsysteme Kaum ist der Frühling in Sicht, beginnt für viele Eigenheimbesitzer die Zeit der Fassadensanierung. Oft zeigen die ersten Sonnenstrahlen Mängel an einer Fassade, vor allem nach einem kalten Winter. Bei ersten Rissen ist ein Anstrich oft keine langfristige Lösung des Problems. Wer Mauerrisse entdeckt, sollte daher über ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) nachdenken. Denn das WDVS bringt Hausbesitzern eine ganze Reihe von Vorteilen. Einerseits lassen sich Energie und somit Heizkosten sparen, andererseits wird die Umwelt entlastet, da viel weniger Energie von innen nach außen gelangt, Das bedeutet: mehr Wärme im Haus im Winter und weniger Hitze im Sommer, wenn man zudem Dach, Fenster, Türen und den Keller in die Gesamtkonzeption einbezieht. Darüber hinaus können Sanierer auch in den Genuss staatlicher Fördergelder kommen. Diese wurden in den vergangenen Jahren zudem deutlich aufgestockt. Durch die jahreszeitbedingten Temperaturschwankungen ist ein WDVS ein Schutz für die Bausubstanz. Zusätzlich schützt diese Form der Außendämmung die Bausubstanz vor Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit und Frost – und somit vor Schäden. Das beugt einer Kondenswasser- und damit Schimmelpilzbildung in den Räumen vor – sofern man immer auf die richtige Lüftung achtet. Das Wohnen wird nicht nur behaglicher, auch der Schallschutz lässt sich bei der Verwendung der richtigen Materialien verbessern. Ein WDVS besteht aus drei Hauptkomponenten: Dämmstoff, Armierung und Schlussbeschichtung. Über die Schlussbeschichtung erfolgt die Gestaltung von mit WDVS gedämmten Fassaden. Diese kann in dekorativen Farbtönen, Oberflächen- und Putzstrukturen erfolgen und sorgt nicht selten für eine deutliche optische Aufwertung der Immobilie. Fachbetriebe setzen Wärmedämmverbundsysteme seit vielen Jahren erfolgreich ein, sowohl bei Neubauten als auch bei der Sanierung von Altbauten. In jedem Fall gilt: Die Ausführung eines WDVS gehört in die Hände von Fassadenspezialisten. Diese berechnen ganz individuell die möglichen Energie-Einsparungen und die daraus resultierende Stärke der Dämmung und unterbreiten gerne Vorschläge bezüglich der infrage kommenden Materialien und abschließenden Gestaltung. So erhalten Hausbesitzer ein maßgeschneidertes Kleid für ihre Immobilie – mit einer fachgerechten Verarbeitung, die ohne weiteres Jahrzehnte überdauert. Energie sparen, gut aussehen! Wir wissen, worauf es ankommt! Wärmedämmung von außen – bis zu 50 % Heizkosten sparen Explodierende Energiekosten, Klimawandel, Gebäudeenergieausweis – drei gute Gründe, bei einer Fassadeninstandsetzung gleich mit an Wärmedämmung zu denken. Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) lassen sich außenseitig anbringen. Ihr Effekt ist immens: Bis zu 50 % Energie und Heizkosten können Sie so einsparen. Eine Baumaßnahme übrigens, die von Vater Staat mit attraktiven Geldern gefördert wird. Westermann Malerbetrieb GmbH | Bäckerstraße 3 | 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel. 0 52 42 / 98 101-50 | Fax 0 52 42 / 98 101-98 | malerbetrieb@westermann.cc

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2016 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz