Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch März 2016

  • Text
  • Termin
  • Rheda
  • Menschen
  • Stadt
  • Zeit
  • Gemeinsam
  • Thema
  • Kinder
  • Kreis
  • Haus
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

30 Das

30 Das Stadtgespräch Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Flora Westfalica: (stehend v. l.) Ulrich Pflüger, Michael Deitert, Ralf Hammacher, (sitzend v. l.) Johannes Hüser, Elisabeth Witte, Anne Effenberger, Ingo Besselmann FÖRDERVEREIN FLORA WESTFALICA Jetzt Mitglied werden (Kem) Der Förderverein der Flora Westfalica hat sich zum Ziel gesetzt, die Stadt Rheda-Wiedenbrück bei dem Erhalt, der Pflege und Förderung des Flora Westfalica Parks als bedeutendes Objekt der Naherholung / Freizeitgestaltung für Jung und Alt sowie als stadtverbindendes Objekt gezielt zu unterstützen. Über 25 Jahre nach seiner Gründung zählt er 1093 Mitglieder – davon sind rund 150 Kinder und Jugendliche, berichtete die Vorsitzende Elisabeth Witte am 29. Januar 2016 auf der Jahreshauptversammlung im Reethus. Sie wandte sich in ihrem Grußwort an die Menschen in Rheda- Wiedenbrück, denen an der Förderung des Parks gelegen ist, doch auch Mitglied im Förderverein zu werden. Die Mitglieder leisten durch die alljährliche Blütenpracht einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Attraktivität und tragen somit zum positiven Image der Stadt bei. Auch Personen, die eine praktische Arbeit im Kreise netter Menschen schätzen, können sich im Pflegetrupp für die Flora Westfalica einbringen. Dieser trifft sich alle 8 Wochen. Sie unterstrich: »Wir benötigen neue Mitglieder!«. Der Jahresbeitrag beträgt nur 18 Euro. Ältere Jugendliche erhalten eine Ermäßigung. Ein Antragsformular für eine Mitgliedschaft erhält man in der Geschäftsstelle der Flora Westfalica, bzw. unter www. rheda-wiedenbrueck.de/freizeit_ und_kultur/Flora/Foerderverein. Mitglieder erhalten beispielsweise bei vielen Veranstaltungen der Flora Westfalica bis zu 30 % Ermäßigung, brauchen bei dem Event »Feuer & Flamme« keinen Eintritt zu zahlen. Außerdem wird einmal im Jahr im Rahmen der Jahreshauptversammlung groß gefeiert. Essen, Trinken und das unterhaltsame Showprogramm sind dabei gratis. Gemeinsame Fahrten zu einem günstigen Kurs runden die Vergünstigungen ab. Sie führen in diesem Jahr am 21. Mai nach Celle und in die Herrenhäuser Gärten mit Feuerwerkswettbewerb in Hannover sowie am 31. August nach Hann. Münden und dem Bergpark Wilhelmshöhe mit seinen eindrucksvollen Wasserspielen. Witte, die sich seit 2014 für das Rudelsingen im Reethus stark macht, kündete eine Neuauflage der Veranstaltung für den 4. November an. »Das ist eine tolle Sache, halten Sie sich den Termin frei!«, lud sie ein. Ihr Dank galt allen Mitgliedern und Spendern, die mit ihrem Einsatz zur Steigerung der Attraktivität des Parks beitragen. Flora Westfalica-Geschäftsführer Ralf Hammacher blickte auf die getroffenen Maßnahmen im Rahmen der Parkumgestaltung zu- IN VIELEN SCHöNEN FARBEN PRIMELN unsere bekannte, starke Gärtnerqualität, reich an Blüten und Knospen STüCK 0, 49 0,79 *Abgabe nur in handelsüblichen Mengen! Gartencenter Setzer GmbH · Hauptstraße/Ecke Feldstraße 1 · 33378 Rheda-Wiedenbrück · Tel. 05242/44413 www.gartencenter-setzer.de · Öffnungszeiten: Mo–Fr 8.30–18.30 Uhr · Sa 8.30–18.00 Uhr · So 11.00–16.00 Uhr

31 rück. Insbesondere stellte er den Skaterpark heraus. »Das ist eine der besten Anlagen, die es in NRW gibt. Das bestätigen Einträge in den Sozialen Medien. Wir können darauf stolz sein«. Er kündete die Weiterentwicklung des Geländes an, u. a. den Bau einer neuen Emsbrücke im Zuge der Fortsetzung des neuen Radweges. Bürgermeister Theo Mettenborg warb insbesondere für die geplante neue Bürger- und Vereinehalle an der Hauptstraße: »Wir wissen alle, dass es auf dem Platz, wo das Reethus steht, nicht geht. Die Leute, die heute sagen: ›Warum baut ihr eine neue Halle?‹. Die werden fragen, wenn es mit dem Reethus nicht mehr weiter geht: ›Warum haben die eine neue Halle nicht vorbereitet«. Der Bürgermeister sprach den Wunsch aus, dass die Bürger dieser Stadt das Neubau- Projekt mittragen wie einst die Landesgartenschau – »damit wir auch im Jahr 2025 zusammen kommen können‹«. SPD-INITIATIVE: INNENSTADT STATT INTERNET Attraktive Gewinne überreicht (Kem) Es war beim Grünkohlessen der Initiative Rheda zur Eröffnung der Andreaskirmes: Dirk Kursim, SPD-Fraktionssprecher, erfuhr von den Händlern, dass sie sich von der Politik eine Unterstützung der Innenstadt wünschen. Er griff das Anliegen spontan auf und gab den Anstoß zu der Mitmach-Aktion »Innenstadt statt Internet«. Der SPD- Ortsverein Rheda-Wiedenbrück lobte die Preise aus: Wer in einem Einzelhandelsgeschäft in Rheda- Wiedenbrück statt im Internet ein Weihnachtsgeschenk für mindestens 20 Euro kauft, kann einen Gutschein mit einem Wert bis zu 100 Euro gewinnen. Die Teilnehmer mussten den abfotografierten Geschenk-Kassenbon per E-Mail an die SPD schicken. Nach der Ziehung der Preisträger hatte der Ortsverein nunmehr zur Übergabe der Gewinne in das Café Nordgerling eingeladen. Die Vorsitzende Brigitte Frisch-Linnhoff dankte allen Teilnehmern und gratulierte insbesondere den Gewinnern. Elke Baumann konnte sich über den Hauptgewinn, einen »Rheda erleben«-Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro freuen. Gewinnerin des 75 Euro-Gutscheins war Bettina Hecker, Sandra Bönhoff erhielt einen Gutschein über 50 Euro, zwei Mal 25 Euro gab es für Josef Rasche und Luise Christmann. Ehrengast Simone Hördel, Geschäftsführerin der Initiative Rheda, drückte ihre Freude über diese Aktion aus. Der Wettbewerb der SPD machte signifikant deutlich, dass der stationäre Einzelhandel für die Kunden eine attraktive Adresse ist. Auf unsere Nachfrage schloss die Vorsitzende nicht aus, dass es eine Neuauflage dieser Aktion geben könnte. KOMPLETTANGEBOT AB 149 EURO INKL. GEHÄRTETER KUNSTSTOFF- EINSTÄRKENGLÄSER INDEX 1,6 MIT SUPER-ENTSPIEGELUNG * FASSUNG AUS DER ADIDAS ITALIA INDEPENDENT EDITION * EXKLUSIV IN RHEDA-WIEDENBRÜCK * bis dpt sph +/- 4,00 cyl -2,00 Aktion ist gültig bis zum 30. 04. 2016 VERKAUFSOFFENER SONNTAG 20. MÄRZ | 13.00-18.00 UHR (Vorne v. l.) Margret Vennhaus, Sandra Bönhoff, Bettina Hecker, Elke Baumann, (hinten v. l.) Michaela Koroch (SPD-Geschäftsf.), Andreas Baumann, Josef Rasche, Marco Sänger (Kassierer), Brigitte Frisch-Linnhoff (Vors.), Simone Hördel (Initiative-Geschäftsf.) WWW.OPTIK-KESSNER-HEIMANN.DE BERLINER STR. 17 I RHEDA-WIEDENBRÜCK I TEL. 05242 / 4 31 01 SCHÜRENSTR. 1 I SASSENBERG I TEL. 02583 / 22 66 GmbH

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2016 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz