Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Dezember 2016

  • Text
  • Dezember
  • Menschen
  • Rheda
  • Stadt
  • Andreas
  • November
  • Kinder
  • Zeit
  • Aegidius
  • Ford

18 Das

18 Das Stadtgespräch Als Hauptpreise winken 1000, 500, 250 und 10 mal 100 Euro. Außerdem gibt es 50 Gutscheine mit einem Wert von 50 Euro. Die teilnehmenden Geschäfte, die deutlich an dem Aktionsplakat zu erkennen sind, geben die Gewinnkarten beim ersten Einkauf aus. Ist der 40. Stempel auf die Karte gedrückt kann sie dort auch wieder abgegeben werden. Luftballone für die Weihnachtswünsche. Verkaufsoffener Sonntag am 11. Dezember Die Rhedaer Geschäftsleute laden zum vorweihnachtlichen Bummel in ihre geschmackvoll dekorierten Geschäfte ein. Um die Weihnachtseinkäufe tätigen zu können, ohne in Weihnachtsstress zu geraten, öffnen sie an allen Samstagen in der Adventszeit durchgehend bis 18 Uhr und laden zusätzlich zum verkaufsoffenen Sonntag, am 11. Dezember, von 13 bis 18 Uhr ein. Gewinne, Gewinne Zum Rhedaer Advent gehört schon traditionell das »Sternenfängerspiel« der Initiative Rheda. Das gefragte Gewinnspiel beginnt am 28. November und endet am 31. Dezember 2016. Die Teilnehmer können wertvolle Einkaufsgutscheine gewinnen. Der kleinste Weihnachtsmarkt der Welt Nach dem Adventskrämchen eröffnet der kleinste »Weihnachtsmarkt der Welt« auf dem Rathausplatz – eine Glühweinhütte bewirtschaftet von Christa Ost. Sie lädt hier zum Verweilen beim Einkaufsbummel ein. Die Einzelhändler geben zudem an ihre Kunden Gutscheine aus, die sie dort gegen einen Glühwein eintauschen können. Der Stand bleibt bis Hl. 3 Könige, jeweils Mo – Sa von 17 – 20 Uhr sowie Mi 11 – 13 und Sa 10 – 13 Uhr geöffnet. Zu seinem 100. Geburtstag überbrachten die stellvertretende Landrätin Dr. Christine Disselkamp (r.) und Bürgermeisterstellvertreterin Elisabeth Witte (l.) Josef Brinkmann herzliche Glückwünsche. JOSEF BRINKMANN FEIERTE GEBURTSTAG Mit frischer Luft 100 geworden »Das hätte ich nie gedacht, dass ich so alt werde und meine 10 Geschwister alle überlebe«. Jubilar Josef Brinkmann wurde vor 100 Jahren in Herzebrock in eine große Familie geboren. Er wundert sich selbst, dass er am 7.11.16 seinen seltenen Geburtstag im Seniorenheim St. Elisabeth, feiern konnte. Zusammen mit Familie und Nachbarn schaute er auf 100 ereignisreiche Jahre zurück. Die Glückwünsche von Landrat, Bürgermeister, Rat und Verwaltung überbrachten die stellvertretende Landrätin Dr. Christine Disselkamp und Bürgermeisterstellvertreterin Elisabeth Witte. Sie wünschten dem Jubilar vor allen Dingen Gesundheit und noch viele zufriedene Momente. Brinkmann lebt inzwischen im Seniorenheim am Rondell, wo er gerne an der Seniorengymnastik, am Rollstuhlfußball und besonders an den Bingonachmittagen teilnimmt. Dass er 100 wurde und noch geistig rege ist, führt der Jubilar vor allem auf sein Leben an der frischen Luft und in der Landwirtschaft zurück. Bis zu seinem 90. Geburtstag bewirtschaftete er noch mit seiner Frau Klara, geb. Westfechtel, deren elterlichen Hof auf der Wöste. Bis zur Rente hatte Brinkmann als Nebenerwerbslandwirt auch im Straßenbau gearbeitet. Klara Brinkmann starb leider im letzten Jahr mit 97 Jahren. Tochter Angelika und Sohn Hermann sind nun regelmäßig für den Vater da. Fünf Enkel und inzwischen drei Urenkel gehören zur Familie. Über 60 Jahre war Josef Brinkmann Mitglied des Schützenvereins der Landgemeinde Rheda.

19 Das vielseitige Angebot der Familie Topallaj Schnelles Bier mit Freunden oder große Feier mit Anlauf – alles geht und alles macht Freude dank Negjmije Topallaj! Sie versteht es, mit derselben Leidenschaft und Tatkraft gleich zwei Top-Angebote in Wiedenbrück zu stemmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Dank ihrer Erfahrung in der Gastronomie kann man beides regelmäßig, am besten immer abwechselnd, genießen: Filippo UND Hohenfelder Brauhaus, italienischer Wein UND deutsches Bier, Pasta und Pizza UND Rinderwurst und Pumpernickel, italienischer Traditionswein UND braufrische Biere, edles Styling UND gut-bürgerliche Wohlfühlatmosphäre. Vielseitigkeit in Personalunion – die Genuss- Kundschaft in Rheda-Wiedenbrück kann sich über diese Bandbreite nur freuen. Sie selbst profitiert davon, dass sie das Brauhaus an der Langen Straße 10 bereits durch ihre frühere Tätigkeit dort zur Genüge kannte. Dessen Potential hätte sie sehr gern schon eher unter eigener Führung genutzt, seit April führt sie es nun mit allem Drum und Dran: Kneipe, Restaurant, Biergarten, Kegelbahn sowie Hotel. Neben etlichen Mitarbeitern bringt sich ihr Ehemann Skender und ihr Sohn Florent und im Hohenfelder Brauhaus vor allem ihre Tochter Marigona Topallaj ein. »Wir sind unseren treuen Gästen sehr verbunden und möchten sie weiterhin an beiden Standorten zufrieden stellen«. An ihre Stammgäste richtet Familie Topallaj durch das Stadtgespräch ihren Dank aus und ihre Freude, dass ihre Ideen und Angebote mit großer Nachfrage angenommen werden. »Unsere Gäste spüren offensichtlich, dass wir Gastfreundschaft wirklich leben. Das ist für mich viel mehr als guter Service und gutes Essen«, sagt die gelernte Hotelfachfrau. Und da man diese Zuwendung zum Gast in beiden Häusern nur zu gut spürt, fällt die Entscheidung schwer: Heute in’s Brauhaus und morgen zu Filippo? Oder umgekehrt? Hohenfelder Brauhaus, Lange Straße 10 , Öffnungszeiten: Mo.: Ruhetag, Di- Do: 17:00 – 23:00 Uhr, Fr, Sa: 17:00 – 24:00 Uhr, So: 17:00 – 22:00 Uhr. Während des Christkindlmarktes von 17:00 bis 23:00 anzeige Uhr geöffnet, auch montags. Telefon: 05242 / 8406, info@hohenfelder-brauhaus.de, reservierung@ hohenfelder-brauhaus.de Restaurant Filippo, Bielefelder Str. 1 Öffnungszeiten: Mo + Di: Ruhetag, Mi, Do: 17:00 – 23:00 Uhr, Fr, Sa: 17:00 – 24:00 Uhr, So: 17:00 – 22:00 Uhr, Telefon: 05242 / 2144, info@filippo-wiedenbrueck.de, Während des Christkindlmarktes auch dienstags geöffnet.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch Ausgabe Dezember 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Oktober 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe September 2020
Das Stadtgespräch August 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Juli 2020
Das Stadtgespräch Juni 2020
Das Stadtgespräch für Rheda-Wiedenbrück Ausgabe März 2020
Das Stadtgespräch Rheda-Wiedenbrück Ausgabe Februar 2020
Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz